Die ganze Wahrheit über Penisvergröβerungspillen

Heutzutage sind Penisvergröβerungsprodukte ein viel diskutiertes Thema. Die Hersteller dieser Kräuterpräparate geben vor, daβ ihr Produkt den Penis bis zu 50% vergröβern kann. Die Inhaltstoffe dieser Pillen sind unterschiedlich zusammengesetzt und enthalten verschiedene Kräuter, Vitamine und Mineralien.

“Maca” ist häufig der aktive Bestandteil, der in den meisten Pillen vorhanden ist. “Maca” hat seinen Ursprung in den Anden, in Peru, und wächst in 3.400 bis zu 4.800 Metern Höhe. Die Wirkung von “Maca” ist in Labors getestet worden. Es wurde als Alkaloid identifiziert, das als Aphrodisiakum und sexueller Stimulator wirkt. Es wurde zum Beispiel festgestellt, daβ die Einnahme von “Maca” einen gesteigerten sexuellen Appetit bei Ratten auslöst. “Maca” kann den Blutkreislauf bei Männern beschleunigen. In Folge dessen hat es Auswirkungen auf die erektile Funktion, der beschleunigte Blutkreislauf führt zu einem härteren Penis und zu stärkeren Erektionen. Dadurch kann auch ein schlaffer Penis angeregt und gedehnt werden. Da es zu einem intensiveren Blutkreislauf kommt, der den Penis vergröβert, entscheiden sich immer mehr Männer für diese Pille, in Kombination mit anderen standardisierten Penisvergröβerungsmethoden (z.B. Klicken Sie hier für weitere Informationen). Diese Kombination führt zu einem garantierten Erfolg.

Abgesehen von der Penisvergröβerungspille, empfiehlt sich auch eine gesunde Diät und eine bewuβte Ernährung. Eine der schädlichsten Angewohnheiten ist das Rauchen. Neben bekannten Folgewirkungen, kann der Tabakkonsum auch zu einem Schrumpfen des männlichen Geschlechtsorgans führen. Übermäβiger Alkoholkonsum kann sich auch negativ darauf auswirken. Abgesehen von Impotenz, ist Gewichtszunahme eine zusätzliche Nebenwirkung. Das Körpergewicht trägt maβgeblich zur Penisgröβe bei. Überflüssiges Körperfett läβt den Penis im Inneren des Körpers “verschwinden”. Bei stark übergwichtigen Männern ist die Penisgröβe sichtlich reduziert.

Um in allen Lebensbereichen fit zu bleiben, sollten Sie einen ausgewogenen Lebensrythmus wählen und mit folgenden, gesunden und natürlichen, Zusatzstoffen kombinieren.

MACA: Maca stammt aus den Anden in Peru, und wird auf einer Höhe von 3.400 bis zu 4.800 Metern kultiviert. Maca verdankt seine Beliebtheit seiner aphrodisischen Wirkung und seiner potenzsteigernden Funktion. Maca wird auch von Athleten eingenommen, um ihr Leistungspotential zu steigern (Ausdauer, Energie, Kraft), auβerdem erleichtert es die Konzentration.

CATUABA: Catuaba stammt aus den Regenwäldern des Amazonas im Norden vom Brazilien. Dank seiner aphrodisichen Eigenschaften, wird die Rinde dieses mittelwüchsigen Baumes als Nervenstimulator betrachtet. Catuaba wird eingesetzt, um Nervosität, Gedächtnisschwund und sexuelle Passivität entgegen zu wirken.. Die Topi Indianer kennen das Geheimnis der Catuaba-Rinde seit Jahrhunderten.

MUIRA PUAMA: Brasilianische Heilpflanze, auch als “Murapuama” bekannt, wird als Aphrodisiakum eingesetzt, stimuliert das Libido, hat heilende Wirkung auf Erektionsstörungen, gilt aber auch als kräftespendend und unterstützt das allgemeine Wohlbefinden.

ARGININ: Aminosäure mit positiven Auswirkungen auf den Metabolismus. Arginin regt das Muskelwachstum an, fördert das Verbrennen von Fetten, stärkt das Immunsystem, festigt das Gewebe und beschleunigt den Heilungsprozess von offenen Wunden. Die Aminosäure hat eine wichtige Funktion im Peniswachstumsprozess.

TERRESTRIS DE TRIBULUS: Wird seit Jahren für folgende Heilfunktionen eingesetzt: Behandlung von genitalen und urinalen Beschwerden (chronische Blasenentzündung), Inkontinenz, verfrühter Samenerguss (ungewollter Samenerguss ohne Orgasmus), kardiovaskuläre Beschwerden und ein schwaches Immunsystem. Terrestris de Tribulus ist ebenfalls bei Gewichthebern sehr beliebt, da es die Muskelmasse vergröβert und gleichzeitig den Testosteronspiegel hebt.

AMERIKANISCHER INGWER: Wird v.a. von Athleten zur allgemeinen Stärkung eingenommen. Der Ingwer aktiviert die Adrenalin-Drüse und regt den Blutkreislauf an.

ELEUTHERO: Der frühere gängige Name war Siberischer Ingwer. Eleuthero zählt zu der Familie des Ingwers.
ASIATISCHER INGWER: Der asiatische Ingwer wird seit tausenden von Jahren in Asien eingesetzt, um das Nervensystem zu stimulieren, und um bessere sexuelle Leistungen zu ermöglichen.

ORCHIC SUBSTANCE: Wird aus Rindertestikel gewonnen. Diese Sustanz erlaubt den Testosteronspiegel, ohne schädliche Steroide, zu erhöhen.

Be Sociable, Share!